direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Modul: Grundlagen der Elektrotechnik (0431 L 725)

Prüfungsform und Benotung

Die Prüfung findet in der Form Portfolioprüfung statt. Die Bestandteile der Portfolioprüfung im Modul Grundlagen der Elektrotechnik sind:

Portfolioprüfung
Prüfung zu
Art
Punkte
(UE) (PR)
Schriftlicher Test zur Großübung und erfolgreiche Teilnahme an der Laboratoriumsübung
10
(VL) (TUT)
Schriftlicher Test #1 (Verständnis- und Rechenaufgaben)
30
(HA)
Hausaufgaben in der Vorlesungszeit (2x)
8 + 12
(VL) (TUT)
Schriftlicher Test #2 (Verständnis- und Rechenaufgaben)
40

Die Bestandteile der Portfolioprüfung werden über den Vorlesungszeitraum verteilt abgeprüft. Siehe auch Termine.

Die Modulnote ergibt sich aus der über den Vorlesungszeitraum in den jeweiligen Modulbestandteilen erreichten Gesamtpunktzahl. Zum Bestehen des Moduls müssen mindestens 50% der maximal erreichbaren Punktzahl erbracht werden.

Hausaufgaben in der Vorlesungszeit

Es werden zur Vorlesung und zum Tutorium Hausaufgaben gestellt. Die Hausaufgaben müssen innerhalb des jeweiligen Bearbeitungszeitraumes bearbeitet und abgegeben werden. Siehe auch Termine. Voraussetzung für die Bewertung der Hausaufgaben ist die Anmeldung zu einem Tutorium über das Moses-Konto und eine gültige Anmeldung zum Schriftlichen Test #1 über QISPOS.

Insgesamt werden im Laufe des Semesters 2 Hausaufgabenblätter ausgegeben (Dezember und Januar). Durch Abgabe der bearbeiteten Hausaufgaben sind 20 der insgesamt 100 Modulpunkte erreichbar.

Die Hausaufgaben müssen von jedem Studenten einzeln und handschriftlich (blauer oder schwarzer Stift, dokumentenecht) unter Verwendung der Vorlage (PDF, 157,7 KB) abgegeben werden. Die Aufgaben werden bewertet, wenn die Prüfungsanmeldung erfolgt ist und auf den Unterlagen, auf jedem Blatt, die folgenden Informationen angegeben sind:

Struktur
Struktur
Beispiel
Hausaufgabe
2
Vorname und Name
Juliane Mustermann
Matrikelnummer
123456
Übungsgruppe, Tutor
Di 14, Max Müller
Seite [Seite]/[Anzahl Seiten]
2/5

Bereits absolvierte Hausaufgaben werden im nächsten WiSe für eine Wiederholung nicht anerkannt. Eine Anerkennung der Punkte ist nur im Prüfungszeitraum des WiSe, in dem sie erworben wurden möglich.

Schriftlicher Test Verständnis- und Rechenaufgaben

In den schriftlichen Tests (#1 und #2) werden Verständnisaufgaben zu den im Modul vermittelten Grundlagen der Elektrotechnik sowie Rechenaufgaben, bei denen die Methoden zur Lösung von elektrotechnischen Fragestellungen im Vordergrund stehen gestellt. Die Bearbeitungszeit beträgt 45 Minuten (Test #1) und 60 Minuten (Test #2).

Für die Bearbeitung der Aufgaben dürfen Sie nur einen blauen oder schwarzen, dokumentenechten Stift verwenden (kein Bleistift, Tintenkiller, TippEx oder vergleichbares). Weiterhin dürfen Sie zusätzlich einen Taschenrechner (nicht programmierbar!), die Koordinatenübersicht aus ISIS2 (unbeschrieben), sowie ein Blatt Papier (2 Seiten) mit eigenen, handschriftlichen Notizen verwenden.

Falls Sie andere Mittel verwenden, kann Ihre Prüfung mit 5.0 bewertet werden. Insbesondere möchten wir Sie darauf hinweisen, dass keine Kommunikationsgeräte (z.B. Handys) zugelassen sind und diese Geräte während der Prüfung ausgeschaltet sein müssen.

Prüfungsanmeldung

Der erste Bestandteil der Portfolioprüfung im Modul Grundlagen der Elektrotechnik ist der Schriftliche Test #1. Vor der Teilnahme an der 1. Teilleistung der Portfolioprüfung müssen Sie beim Prüfungsamt angemeldet sein. Zu einer gültigen Anmeldung gehören:

  • Anmeldung zu einem Tutorium durch MOSES (wichtig für die Punktevergabe). Hausaufgaben von nicht bei Moses angemeldeten Teilnehmern werden nicht bewertet!
  • Anmeldung über QISPOS zur Modulprüfung für die Studiengänge BSc-ET, BSc-Wi-Ing, BSc-TI und BSc-PI. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung über QISPOS nur zwischen 8 und 22 Uhr erfolgen kann!
    Studierende anderer Fachrichtungen melden sich, mit einer Zulassung zur Modulprüfung (PDF, 194,8 KB), bei Ihren zuständigen Prüfungsämtern an.

Die Daten zu Anmeldezeiträumen und Prüfungsterminen finden Sie unter Termine.

Mit der Anmeldung zum Modul sind Sie für alle Prüfungsbestandteile angemeldet.

Die Prüfungen von angemeldeten Teilnehmern, die beim schriftlichen Test nicht anwesend sind, werden mit "nicht erschienen" und 0 Punkten bewertet.

2. Wiederholungsprüfung (mündlich)

Die 2. Wiederholungsprüfung Grundlagen der Elektrotechnik wird als mündliche Prüfung durchgeführt.

Mündliche Prüfungen werden nur in den Monaten MÄRZ und SEPTEMBER angeboten.

Die Anmeldung erfolgt NICHT über das Sekretariat E6! Wenden Sie sich bitte per Email () an die zuständigen Wissenschaftlichen Mitarbeiter.

Folgender Ablauf ist zu beachten:
1. Einen Prüfungstermin über geben lassen (März oder September)
2. Beim Prüfungsamt die Prüfung anmelden
3. Den Durchschlag für den Prüfer (gelber Zettel) 14 Tage vor der Prüfung im Sekr. E6 abgeben !!
4. Pünktlich zur Prüfung kommen, sonst wird für die Prüfung "nicht erschienen" eingetragen


Prüfungsablauf

Die Prüfung ist in zwei Teile aufgeteilt.

  • Teil 1: schriftlicher Test im Umfang von ca. 15 - 20 min.
  • Teil 2: mündliche Prüfung 30 - 45 min.

Im Teil 1 erhalten Sie eine leichte Rechenaufgabe, die Sie unter Aufsicht lösen müssen. Teil 2 besteht aus einer Rücksprache mit dem Prof. zum Teil 1 und zusätzlichen Fragen zum vermittelten Stoff.

Genehmigte Unterlagen

Für die Bearbeitung von Teil 1 dürfen Sie einen Taschenrechner (nicht programmierbar!), die Koordinatenübersicht aus ISIS2 (unbeschrieben), sowie ein Blatt Papier (2 Seiten) mit eigenen, handschriftlichen Notizen verwenden. Ausländische Studierende können ein Wörterbuch ohne enthaltene handschriftliche Notizen benutzen.

Für das eigentliche Prüfungsgespräch (Teil 2) sind keinerlei Hilfsmittel gestattet.


Wichtiger Hinweis: Für den 2. Wiederholungsversuch (mündlich) wird KEINE Hausaufgabenleistung mehr benötigt. Die Note des 3. Prüfungsversuches ergibt die Modulnote.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe